Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 



 
AVS Bergfreunde - Registrieren & teilnehmen

IFSC Weltmeisterschaften - Hachioji (JPN) 2019

IFSC Weltmeisterschaften - Hachioji (JPN) 2019
 
 
17.08.2019 -
Michael Piccolruaz hat es geschafft. Er klettert mit den 20 weltbesten Kombinierern um die Kombinationsmedaille bei den Sportkletterweltmeisterschaften und gleichzeitig um die Qualifikation für Olympischen Sommerspiele Tokyo 2020.

Für das Halbfinale der besten zwanzig Kombinierern zählte die Gesamtwertung aus allen drei Disziplinen bei den Weltmeisterschaften in Hachioji (Japan). Michael Piccolruaz (Fiamme Oro) hatte einen 16.(Boulder), 31.(Lead) und 19.(Speed) Rang in der Kombiwertung aufzuweisen und qualifizierte sich als 20. für das Halbfinale. Dank auch des ausgezeichneten Sieges seines Teamkollegen Christiano Fossali (Esercito), welcher sich den Sieg im Speedbewerb holte. Michael kletterte im Speed mit 6.825 knapp an seiner persönlichen Bestzeit.
Das Italienische Team hat gleich 3 Athleten für das Finale platziert. Bester im Team ist Weltmeister im Speed Ludovico Fossali aus Modena, welcher sich als gesamt 8. qualifizierte. Stefano Ghisolfi (Fiamme Oro) hatte mit dem 6. Rang ein ausgezeichnetes Leadergebnis und platzierte sich gesamt als 16. Bei den Frauen scheiterte die junge Laura Rogora nur sehr knapp an der Finalqualifikation. Sie wurde mit zwei Top-20 Platzierungen gesamt 24.
Das Italienische Nationalteam liegt in der Mannschaftswertung zurzeit gleichauf mit dem österreichischen Team auf Platz 7.
Es geht nun weiter mit der Qualifikation für das große Finale, wo anschließend die besten acht AthletInnen in nur vier Stunden in allen drei Disziplinen klettern. Die besten sieben qualifizieren sich fix für Olympischen Sommerspiele Tokyo 2020. Es ist dies ein gewaltiger Kraftakt für die AthletInnen. Die Wertung beginnt im Halbfinale wieder von null.
Hier unten die Halbfinalisten.
Männer:
1Narasaki(JPN)
2Ondra(CZE)
3Schubert(AUT)
4Fujii(JPN)
5Harada(JPN)
6McColl(CAN)
7Megos(GER)
8Fossali(ITA)
9Dohi(JPN)
10Ruana(USA)
11NarasakiM(JPN)
12Flohé(GER)
13Chon(KOR)
14Khaibullin(KAZ)
15Hojer(GER)
16Ghisolfi(ITA)
17Kruder(SLO)
18Coleman(USA)
19MawemM(FRA)
20Piccolruaz (ITA)
Frauen
1Garnbret(SLO)
2Noguchi(JPN)
3Coxsey(GBR)
4Ito(JPN)
5Nonaka(JPN)
6Krampl(SLO)
7Seo(KOR)
8Kazbekova(UKR)
9Miroslaw(POL)
10Niu(CHN)
11Rakovec(SLO)
12Mori(JPN)
13Jaubert(FRA)
14Yip(CAN)
15Kura(JPN)
16Chanourdie(FRA)
17Pilz(AUT)
18Klingler(SUI)
19Raboutou(USA)
20Lukan (SLO)

Foto: Stefano Ghisolfi
Im Bild: Michael Piccolruaz im Boulder Halbfinale



Alpenverein
im Januar
 
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31
Kurse & Weiterbildung
Touren und Tätigkeiten
 



Liesl, 60 Jahre
Mir ist der Umweltschutz sehr wichtig. Da der AVS sich auch für Umweltschutz einsetzt, ist dies der Grund für mich, dass ich Mitglied bin. An dieser Stelle möchte ich einmal allen danken, die beim AVS etwas für die Umwelt leisten!...
 


Wetter & Lawinenlage
Mittwoch
-9°
Donnerstag
-7°
10°
Freitag
-5°

Alpenverein Südtirol AVS
I-39100 Bozen / Giottostraße 3
Tel. +39 0471 - 97 81 41
Fax +39 0471 - 98 00 11
E-Mail
Web www.alpenverein.it
© 2020 Alpenverein Südtirol / www.alpenverein.it - / Impressum / Cookies / Datenschutzerklärung / Sitemap produced by Zeppelin Group - Internet Marketing